Archive

weitere News finden Sie auf unserer LinkedIn-Seite

29.04.2021

Wir freuen uns mit unserem Beteiligungsunternehmen BELANO medical AG über die erfolgreiche Expansion des Kosmetikgeschäfts. Das Unternehmen gab in den letzten Tagen per Pressemitteilung bekannt, dass sie mit Henkel Beauty Care einen neuen bedeutenden Partner bei der Vermarktung ihrer mikrobiotischer Hautpflege gewinnen konnten (https://belanomedical.com/2021/04/22/henkel-setzt-auf-mikrobiotischen-wirkstoff-von-belano-medical/). Gemeinsam mit dem im Jahr 2020 ins Leben gerufenen Inkubator von Henkel Beauty Care wurde die neue Hautpflegeserie St. Biomé auf Basis des von BELANO entwickelten mikrobiotischen Kosmetikwirkstoffes „stimulans“ konzipiert. St. Biomé verspricht natürliche Pflege und unterstützt die natürlichen Selbstheilungs- und Abwehrkräfte der Haut.

03.05.2021

Die b.value AG beteiligte sich gemeinsam mit dem HighTech Gründer Fonds und dem Hamburger Impact-Investor Planet A an dem Hamburger Startup traceless materials GmbH. Das Investment soll den Aufbau einer Pilotanlage, die weitere Produktentwicklung und den Teamaufbau vorantreiben.

Das Startup rund um die Erfinderin Dr. Anne Lamp und ihre Mitgründerin Johanna Baare wurde im September 2020 mit dem Ziel gegründet, 100 % biobasierter und vollständig abbaubarer Materialienals nachhaltige Alternativen für konventionelle (Bio)Kunststoffe als Verpackungsmaterial und andere Einweganwendungen zu entwickeln und zu produzieren. Das traceless-Team will mit seinen Materialien dazubeitragen, das Problem der Plastikvermüllung zu lösen. Aufgrund ihrer Eigenschaften haben die traceless-Materialien breite Einsatzmöglichkeiten mit großem Marktpotential. B.value hat sich im Laufe der letzten Jahre mit vielen Geschäftsideen rund um nachhaltige Kunststoffersatzprodukte beschäftigt und ist von der traceless materials GmbH begeistert, die im Wettbewerb durch ihre einmalige Kombination aus einem überzeugenden Gründerinnenteam, einer starken Technologie sowie Produkten mit außerordentlicher Nachhaltigkeit und Funktionalität heraussticht. Jetzt gilt es mit der akquirierten Seedfinanzierung marktfähige Produktekonzepte weiterzuentwicklen und diese mit Hilfe der geplanten Pilotanlage auf den Markt zu bringen. Das starke Gründerinnenteam hat Großes vor und wir freuen uns darauf, es mit unserer besonderen technologischen Expertise und operativen Erfahrung dabei zu unterstützen, damit die traceless-Materialien schnellstmöglich ihr unglaubliches Potential zur Lösung der weltweiten Plastikvermüllung entfalten können.

Erfahren Sie mehr zu traceless und seinen Zielen sowie der Investorenrunde in der offiziellen Pressemitteilung sowie auf der Firmenhomepage www.traceless.eu

Nicht nur wir sind vom Potential der traceless überzeugt, wie der kürzliche Gewinn des Green Alley Awards zeigt. Der Award reiht sich in eine Liste weiterer namenhafter Preise ein, die die Gründerinnen bereits in der kurzen Unternehmenshistorie gewinnen konnten. 

12.02.2021

Dr. Jürgen Eck wurde im Dezember 2020 als neues Mitglied in den nationalen Bioökonomierat berufen. Der Bioökonomierat berät als unabhängiges Gremium die Bundesregierung bei Umsetzung der 2020 veröffentlichten Nationalen Forschungsstrategie Bioökonomie 2030 und Nationalen Politikstrategie Bioökonomie. Wir gratulieren Dr. Eck zu seiner Benennung und wünschen ihm viel Erfolg in dieser verantwortungsvollen Aufgabe.

Weitere Informationen zu den Aufgaben des Bioökonomierats und der neuen Zusammensetzung des Gremiums in einer entsprechenden Pressemitteilung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.

08.12.2020

Die Zeitschrift Business Punk stellt in ihrer neusten Ausgabe Lutz Kloke, CEO der Cellbricks GmbH, als einen der „100 Gründer, Macher und Kreativen 2021“ vor. Der Artikel unterstreicht das Potential des b.value-Portfoliounternehmens Cellbricks und seines Gründers im Bereich Bioprinting und Medizinprodukte. Lutz und sein Team haben sich viel vorgenommen für 2021 und b.value drückt die Daumen für eine erfolgreiche Umsetzung der gesteckten Ziele.

04.11.2020

Zukünftig wird Peter Kallien, Mitglied des b.value-Vorstandes, den Biotechnologie-Cluster CLIB mit Sitz in Düsseldorf als neues Vorstandsmitglied unterstützen.

Bei ihrer Hauptversammlung am 28.10.2020 wählten die Clustermitglieder ihn ins Leitungsgremium. CLIB ist ein internationales Netzwerk mit ca. 100 Mitgliedern, das unterschiedlichste Akteure aus allen Bereichen und der Biotechnologie und Bioökonomie vernetzt, um Innovationen und neue Geschäftsideen voranzutreiben. Hierin sieht Peter Kallien eine große Gemeinsamkeit den Zielen der b.value AG: „CLIB hat in den vergangenen 12 Jahren ein wertvollen Beitrag zu zahlreichen Bioinnovationen geleistet und sich so national und international einen Namen in der Clusterlandschaft geschaffen. Ich freue mich darauf, meine Erfahrungen im Technologietransfer in der Biotechnologie einfließen zu lassen, um die Entwicklung des Clusters weiter zu voranzutreiben.“

Weitere Informationen zu CLIB, u.a. zu einer Mitgliedschaft, finden Sie unter https://www.clib2021.de.

28.10.2020

Die b.value AG beteiligte sich gemeinsam mit dem von IBB Ventures gemanagten VC-Fonds Technologie Berlin an dem dynamisch wachsenden Chemie-Startup Nano-Join GmbH. Das Investment soll die Skalierung der Produktion und die Internationalisierung vorantreiben.

Die Nano-Join GmbH ist ein junges Technologieunternehmen aus Berlin, das 2015 als Spin-off der Technischen Universität Berlin (TU Berlin) gegründet wurde und sich zum Ziel gesetzt hat, durch die Entwicklung und Produktion von patentierten, silberbasierten Materialien zur Kontaktierung von z.B. Komponenten der Leistungselektronik, Lasern oder Sensoren eine führende Rolle im Bereich des Silbersinterns zu erzielen. Mit den Geschäftsführern Herrn Dr. Adrian Stelzer und Herrn Dr. Battist Rábay hat Nano-Join ein kompetentes Team, welches über Jahre Erfahrungen im Bereich der Entwicklung und Produktion von Sinterpasten gesammelt hat. Battist Rábay: „Mit der Beteiligung der b.value AG und IBB Ventures haben wir nun die Möglichkeit, den nächsten Schritt des Wachstums mit unserem Scale-Up zu gehen. So können wir unsere Produktionskapazitäten weiter ausbauen und bei gleich hoher Qualität unseren Output weiter steigern und neue Märkte erschließen. Auf lange Sicht bietet diese Partnerschaft uns die Chance, unseren Kunden auch zukünftig innovative Technologien und Produkte mit höchsten Qualitätsstandards und bestem Service anzubieten. Wir freuen uns diesen Weg nun mit zwei starken Partnern bestreiten zu dürfen.“

Die b.value AG versteht sich als eine treibende Kraft in der Entwicklung von Startups im Bereich der industriellen Biotechnologie und Chemie in Deutschland. Peter Kallien, Vorstandsmitglied der b.value AG: „Der attraktive Investment Case für Nano-Join begründet sich in der rasant steigenden Nachfrage nach leistungselektronischen Steuergeräten, z.B. für elektrische Antriebe in Fahrzeugen oder in der Industrieelektronik, die neue und höhere Anforderungen an Miniaturisierung, Zuverlässigkeit, Arbeitstemperatur, Schaltfrequenz und Stromtragfähigkeit von Leistungshalbleitern definieren.“

Sabine Wolff, Investment Managerin bei IBB Ventures fügt hinzu: “Das Team, der Markt und das starke Wachstumspotenzial haben uns überzeugt, in Nano-Join zu investieren. Wir freuen uns sehr, Nano-Join gemeinsam mit b.value in den nächsten Wachstumsschritten zu begleiten.“

b.value AG   Beteiligungs- und Finanzierungsgesellschaft für Biotechnologie

Die b.value AG investiert in talentierte Unternehmer, die mit Wissen, Mut und Leidenschaft aus einem Geschäftsmodell mit hoher Skalierbarkeit und disruptiven sowie geschützten Technologien ein Unternehmen aufbauen wollen. Die Beteiligungs- und Finanzierungsgesellschaft fokussiert dabei auf die Non-Pharma-Biotechnologie und Chemie in der D-A-CH-Region. Sie folgt dabei den Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz und Digitalisierung. Ziel ist der Aufbau eines langfristig orientierten Portfolios von schnell wachsenden, jungen Unternehmen. http://www.b-value.de

Über IBB Ventures

IBB Ventures (www.ibbventures.de) stellt innovativen Berliner Unternehmen seit 1997 Venture Capital zur Verfügung und hat sich am Standort Berlin als Marktführer im Bereich Early Stage Finanzierungen etabliert. Die Mittel werden vorrangig für die Entwicklung und Markteinführung innovativer Produkte oder Dienstleistungen sowie für Geschäftskonzepte der Kreativwirtschaft eingesetzt. Aktuell befinden sich zwei Fonds mit einem Volumen von insgesamt 100 Mio. EUR in der Investitionsphase. Beide VC Fonds sind finanziert durch Mittel der Investitionsbank Berlin (IBB) und des europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE), verwaltet vom Land Berlin. IBB Ventures hat bereits in mehr als 210 Berliner Kreativ- und Technologieunternehmen investiert; in Konsortien mit Partnern erhielten die Startups ca. 1,52 Mrd. EUR, wovon IBB Ventures 217 Mio. EUR als Lead-, Co-Lead oder Co-Investor investiert hat. IBB Ventures ist die Dachmarke für die VC Aktivitäten der IBB Beteiligungsgesellschaft.

Nano-Join GmbH

Die Nano-Join GmbH ist ein junges Technologieunternehmen mit Sitz in Berlin. Vorrangiges Ziel der innovativen Sinterlösungen von Nano-Join ist es, leistungsfähige elektronische Komponenten aus den Bereichen Optoelektronik, E-Mobilität und erneuerbare Energien leistungsfähiger und effizienter zu machen. https://www.nano-join.de/

23.09.2020

Auf ihrer Hauptversammlung wählten die Aktionäre der b.value AG Dr. Jürgen Eck als neues Mitglied in den Aufsichtsrat der b.value AG. „Mit Dr. Jürgen Eck als Mitgründer und ehemaligem CEO der B.R.A.I.N AG konnten wir ein einen der führenden Köpfe der deutschen Biotechnologieszene für unseren Aufsichtsrat gewinnen.“ freut sich Peter Kallien, Mitglied des Vorstandes der b.value AG. „Herr Dr. Eck hat maßgeblich zur außergewöhnlichen Erfolgsgeschichte der B.R.A.I.N als bekanntestes deutsches Unternehmen der industriellen Biotechnologie beigetragen. So fällt etwa der erfolgreiche Börsengang der B.R.A.I.N in 2016 mit einer Kapitalakquise von 61 Mio € in seine Zeit als CEO des Unternehmens. Mit seinen einzigartigen Erfahrungen und Einsichten in die industrielle Biotechnologie wird uns helfen, die b.value AG weiterzuentwickeln.“

Aktionäre wie auch das operative Team der b.value AG blicken positiv auf das Jahr 2020. Für das vierte Quartal ist nicht nur die Beteiligung an zwei weiteren Unternehmen vorgesehen (erster Abschluss steht unmittelbar bevor), sondern auch der Abschluss der Kapitalerhöhung durch ein 2nd Closing. Auf diese Weise will die b.value AG ihr Beteiligungsportfolio um weitere zukunftsweisende Technologien und Produkte ergänzen. „Trotz aller Widrigkeiten ist 2020 für uns ein gutes Jahr, in dem sich die Bedeutung der Biotechnologie klar gezeigt hat und wir beweisen konnten, dass die b.value von dieser positiven Entwicklung profitieren kann.“ erklärt Peter Kallien. 

18.09.2020

Ende August schloss die b.value AG ihre Beteiligung an der BELANO medical AG ab. Die Beteiligung, gemeinsam mit dem Co-Investor Deutschen Biotech Innovativ AG, soll die Vermarktung neuer, Mikrobiom-basierter Medizinprodukte vorantreiben. „Wir sehen im Mikrobiom-Konzept von BELANO beste Chancen für innovative Hautpflege- und Gesundheits-Produkte, deren natürlicher Wirkmechanismus durch vielfältige Studien belegt ist.“, kommentiert Dr. Georg Lentzen, Mitglied des Vorstands der b.value AG, den Neuzugang im b.value-Portfolio. Die b.value freut sich sehr, dass es ihr gelungen ist, auch in Zeiten der Corona-Pandemie in das erfolgsversprechende Unternehmen zu investieren, um dieses auf seinem Weg zum führenden Anbieter mikrobiotischer Produkte zu begleiten.

Mehr zur zukünftigen Kooperation finden Sie in der gemeinsamen Pressemitteilung der drei Partner unter https://belanomedical.com/wp-content/uploads/2020/09/200917-Belano-Presseinfo-b.value-FINAL.pdf.

25.07.2020

Die b.value AG konnte ihre Kapitalerhöhung mit einem fist closing vorantreiben. Mit dem eingeworbenen Kapital ist die b.value nun in der Lage, trotz der Corona-Krise in den nächsten Wochen ihre für 2020 geplanten 2-3 neuen Beteiligungen einzugehen. Die Finanzierungsrunde soll im 4. Quartal abgeschlossen werden.

23.07.2020

Am 10. Juli 2020 ist unser Mitgründer und ehemaliger Vorstand

Dr. Thomas Schwarz

verstorben. Mit Thomas verlieren nicht nur wir einen Visionär und leidenschaftlichen Botschafter biotechnologischer Innovationen.

Thomas war mit Leib und Seele Biotechnologe und Innovator, immer auf der Suche nach neuen Ideen. Er hatte die Gabe, aus diesen Ideen Visionen zu entwickeln und andere davon zu begeistern. Wie kaum ein anderer hat er auf diese Weise die Biotechnologieszene in Nordrhein-Westfalen von ihren Ursprüngen in den 90er Jahren an mitgeprägt. Zuerst als anpackender Mitgründer der bitop AG in Witten, der er mehr als 20 Jahre vorstand und zu der er 2018 wieder zurückkehrte. Seine Leidenschaft für die Biotechnologie gab er in Vorlesungen an Studenten der TU Dortmund weiter. Thomas wurde nicht müde für die Zusammenarbeit verschiedener Disziplinen – insbesondere der Chemie und Biotechnologie, Branchen und Akteursgruppen zu werben. Nicht zuletzt in seiner Tätigkeit als langjähriger Vorstand des Clusters Industrielle Biotechnologie (CLIB) verstand er es mit seiner Begeisterung Menschen einzunehmen und für die gemeinsame Sache an einen Tisch zu bringen.

Mit seinen vielfältigen Erfahrungen aus 30 Jahren Biotechnologie entstand gemeinsam mit seinen Weggefährten Peter Kallien und Gerhard Schembecker die Idee, junge Gründer und Gründerinnen auf ihrem Weg zu einem erfolgreichen Unternehmen zu begleiten. Hieraus ging 2016 die b.value AG als eine Investmentgesellschaft hervor, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, junge Gründer(innen) mittels Company Building zu unterstützen. In den fünf Jahren zwischen 2013 und 2018 ließ Thomas zahlreiche Jungunternehmer(innen) an seinem enormen Erfahrungsschatz teilhaben und begleitete sie hands on – zupackend und pragmatisch – sowie stets auf Augenhöhe auf ihrem Weg. Seine Visionen für die Biotechnologie der Zukunft waren dabei sein Kompass.

Thomas´ Leidenschaft und Ideen begleiten bis heute unsere Arbeit und werden die b.value AG auch zukünftig mitprägen. Wir sind dankbar für die vielen Inspirationen und die besonderen Momente, die jeder von uns mit ihm teilen durfte. Die meisten von uns haben Thomas nicht nur als Partner und Chef bei der b.value kennengelernt, sondern sind mit ihm über verschiedene Stationen ihres beruflichen Lebens verbunden. Hierin zeigt sich einmal mehr sein verbindender Charakter und seine Gabe, Netzwerke zu erschaffen und zu begleiten. Thomas hat so vieles angestoßen und bewegt in seinem Leben. Danke dafür! Wir werden ihn vermissen!

Verbunden mit dem Gefühl der Dankbarkeit gilt unser tiefes Mitgefühl seiner Frau Hanka, seinem kleinen Sohn Max sowie seinen erwachsenen Kindern Leonie, Julian und Katharina, seiner Mutter sowie allen Angehörigen und Freunden, die nun lernen müssen ohne ihn weiterzumachen.

09.03.2020

Wir gratulieren Dr. Frank Kensy und der b.fab GmbH zu ihrem Erfolg.

Die b.fab GmbH erhielt Ende Februar die Zusage für eine Projektförderung vom BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung) im Rahmen der Ausschreibung CO2-WIN. Das von b.fab koordinierte Projekt „TRANSFORMATE“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, CO2-haltige Abgasströme von Industrieparks in werthaltige Biokunststoffe umzuwandeln. Dem Projektkonsortium gehören neben b.fab insgesamt 7 weitere Projektpartner aus Wissenschaft und Industrie an: Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie, Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung, Universität Stuttgart, Ertel IonStream UG, Plinke GmbH, YNCORIS GmbH & Co. KG und die Dechema e.V.. Die Projektlaufzeit beträgt 3 Jahre vom 1.3.2020 bis zum 28.02.2023.

21.12.2019

Wir gratulieren Dr. Frank Kensy und der b.fab GmbH zu ihrem Erfolg als Gewinner des KUER Businessplan-Wettbewerbs.
Gesucht wurden Start-up-Teams, die für die Innovationskraft und Vielfalt der Umweltwirtschaft in Nordrhein-Westfalen vorbildlich sind.

22.11.2019

Cellbricks wurde von „Capital.de“ als einer der Top-Unternehmer unter 40 Jahren geehrt. Wir gratulieren Lutz Kloke zu diesem großen tollen Erfolg!

08.11.2019

Cellbricks wurde von „Hello Tomorrow“ als einer der Deep Tech-Pioniere 2020 ausgezeichnet und wird sich nun am 12.+13.03.2020 auf dem Hello Tomorrow Global Summit in Paris präsentieren. Mehr als 5000 Startups aus 128 Nationen hatten sich beworben. Wir gratulieren Cellbricks zu diesem tollen Erfolg!

Weitere Informationen:

https://hello-tomorrow.org/summit/ 

05.11.2019

Der Beitrag im Mittagsmagazin am 5. November (ab Minute 37) begleitet das Cellbricks-Team bei der Herstellung eines Lebermodell und zeigt auf, wo Organmodelle auf Basis der Cellbricks-Technologie zum Einsatz kommen können. So können sie z.B. helfen neue Wirkstoffe ohne Tierversuche zu entwickeln.

Mittagsmagazin 05.11.2019 Cellbricks-Beitrag

 

18.10.2019

Mitgründer und CEO Dr. Frank Kensy stellt b.fab im ChemManager-Interview vor und erklärt, wie das Unternehmen zukünftig die Bioökonomie elektrifizieren will, um aus CO2 und erneuerbarem Strom Chemikalien und Proteine herzustellen. Beim Blick auf die bisherige Firmengeschichte weist er auf die Herausforderung hin, hierzulande für die Entwicklung disruptiver Technologien Risikokapital zu gewinnen.

10.07.2019

Das Erfinderteam von Bicomer rund um Dr. Nadja A. Henke, Dr. Petra Peters-Wendisch und Prof. Dr. Volker F. Wendisch hat mit dem Patent zur Koproduktion von Karotinoiden und Aminosäuren die Jury des erstmals ausgeschriebenen Jörg Schwarzbich Inventor-Awards an der Universität Bielefeld überzeugt. Das Herstellungsverfahren führt zur Gewinnung gleich zweier hochwertiger Produkte für die Futtermittelindustrie – Lysin und Astaxanthin – in nur einem einzigen Prozess. Bicomer möchte diese Technologie nutzen um einen Beitrag zur grünen Ökonomie zu leisten.

04.07.2019

Zum 01.07. 2019 ist Dr. Georg Lentzen vom Aufsichtsrat in den Vorstand der b.value AG berufen worden. Seine langjährige Expertise in biotechnologischen Herstellungsprozessen sowie deren Entwicklung und Vermarktung in jungen Unternehmen, die unter seiner Mithilfe jeweils enorme Wertsprünge verzeichneten, bringt Dr. Lentzen zukünftig in die b.value AG ein, um deren positive Entwicklung weiter zu beschleunigen.

Dr. Lentzen ist promovierter Biochemiker und hat über 20 Jahre erfolgreich in verschiedenen verantwortungsvollen Positionen in der Biotechnologiebranche in Großbritannien, in Deutschland und in den Niederlanden gearbeitet. Vor seinem Eintreten in die b.value AG war er als Director R&D für die Isobionics B.V. (Niederlande) tätig, wo er die Entwicklung einer biotechnologischen Plattform für die Herstellung von terpen-basierten Aroma- und Duftstoffen leitete. Weitere berufliche Stationen umfassen die bitop AG (Deutschland) und Vernalis plc. (Großbritannien).

Gleichzeitig verlässt Dr. Thomas Schwarz den Vorstand zum 30.06.2019. Er wird der b.value AG als Aktionär und Ideengeber weiterhin verbunden bleiben.

23.05.2019

Die b.fab GmbH hat mit ihrer innovativen Plattformtechnologie den zweiten Preis beim Innovation Day der Business Metropole Ruhr in der Kategorie Konzept geholt. Dieser wurde mit einem Preisgeld von 1.500 € belohnt.

Im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs Innovation Call wurden nach zwei bereits erfolgreichen Jahren erneut kreative Lösungen für effizientes Business gesucht. Der diesjährige Wettbewerb stand ganz im Zeichen des Megatrends GreenTech: Ressourcenschonung, Energie- und Materialeffizienz. Für die vier besten Ideen wartete ein Preisgeld von insgesamt 9.000 €.

15.05.2019

Herzlichen Glückwunsch! Dr. Nadja Alina Henke und Bicomer gewannen den ersten Preis beim Pitch-Wettbewerb des Biocamps 2019 in Breda, Niederlande. Der Wettbewerb war Teil des spezialisierten Business-Trainings, das von BioBase4SME organisiert wurde und im Kloster Bovendonk stattfand.

19 biobasierte Start-ups aus fünf Ländern Nordwesteuropas nahmen teil und arbeiteten sechs Tage lang an ihren Unternehmen. Der letzte Pitch-Wettbewerb, der in der Kapelle des Klosters stattfand, wurde von drei Risikokapitalgebern bewertet.

Weitere Informationen zum Biocamp

02.05.2019

Professor Dr. Volker F. Wendisch, Miterfinder von Bicomer, erhält von der International Bioprocessing Association (IBA-IFIBiop) den Distinguished Scientist Award für seine Arbeiten in den Jahren 2017 bis 2018. Er erhielt die Auszeichnung während der Eröffnungsfeier der 8. IBA-IFIBiop-Konferenz in Miri, Sarawak (Malaysia). 

Professor Wendisch leitet den Lehrstuhl für Genetik der Prokaryoten der Fakultät Biologie und ist stellvertretender Wissenschaftlicher Direktor des Centrums für Biotechnologie (CeBiTec) der Universität Bielefeld. Außerdem wurde er aufgrund seiner Expertise in System- und synthetischer Mikrobiologie und Biotechnologie in den Vorstand von CLIB2021 gewählt.

Zudem kann Professor Wendisch etwa 200 wissenschaftliche Publikationen vorweisen, die bereits mehr als 10.000 Mal zitiert wurden. Den Transfer dieser Erkenntnisse der Grundlagenforschung in die Anwendung belegen zahlreiche Patente und Patentanmeldungen. Seinen Erfahrungsschatz nutzt er nun für die erste Ausgründung seines Lehrstuhls.

16.04.2019

Bei dem bundesweiten Wettbewerb Innovation Call werden kreative Lösungen für effizientes Business gesucht. Nach zwei erfolgreichen Wettbewerben in den Jahren 2017 und 2018 steht der diesjährige Wettbewerb ganz im Zeichen des Megatrends GreenTech: Ressourcenschonung, Energie- und Materialeffizienz. Für die vier besten Ideen wartet ein Preisgeld von insgesamt 9.000 €.

Am 21. Mai 2019 findet das Finale in der Zeche Zollverein statt, an dem auch b.fab aktiv teilnehmen wird. Unter anderen werden Minister Pinkwart und Prof. Braungart („Cradle-to-Cradle“) ebenfalls dort sein.

Weitere Informationen

09.04.2019

Auf der Handelsblatt-Tagung Chemie 2019 in Düsseldorf konnten sich nicht nur bereits erfolgreiche Chemieunternehmen vorstellen, sondern auch ideenreiche Startups. Dabei nutzte auch b.fab die Möglichkeit, seine innovative Geschäftsidee dem interessierten Publikum vorzustellen.

Es gab eine Vielzahl an Vorträgen zu den Herausforderungen für die chemische Industrie, wie die gesellschaftliche Verantwortung, Wachstumsstrategien und Digitalisierung in der Chemiebranche. Weiterhin wurden die Bioökonomie sowie die Kohlenstoffkreisläufe in der Chemischen Industrie näher beleuchtet.

04.04.2019

Der Chemistry Pitch Day wurde von dem HTGF, gemeinsam mit ALTANA, BASF, Büfa, Evonik, LANXESS und Wacker, veranstaltet. Dabei hat b.fab die Gelegenheit genutzt, ihre Geschäftsidee vor einem exklusiven Publikum von verschiedenen Investoren und Branchenexperten zu präsentieren.

21.03.2019

Der erstmalig verliehene Innovationspreis „Best CO2 Utilisation 2019” geht an Carbicrete (Kanada) für zementfreien Beton. Zweiter Preisträger ist Nordic Blue Crude (Norwegen) mit synthetischem Kerosin, Benzin und Diesel aus CO2 und der dritte Gewinner b.fab (Deutschland) mit innovativer Biotechnologie auf Basis synthetischer Biologie. 

Die drei Preisträger wurden vom Fachpublikum der „7th Conference on Carbon Dioxide as Feedstock for Fuels, Chemistry and Polymers” nach Kurzvorstellungen der sechs nominierten Unternehmen gewählt. Diese waren zuvor von einer Jury aus 20 Kandidaten ausgewählt worden. Die Konferenz konnte sich mit 200 Teilnehmern als einer der weltweit wichtigsten Treffpunkte der jungen Industrie der CO2-Nutzung weiter etablieren.

Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel

14.02.2019

Die Ausschreibung des ersten Innovationspreises „Best CO2 Utilization 2019“ hat eine Vielzahl herausragender Innovationen im Bereich Carbon Capture & Utilization (CCU) hervorgebracht, die zeigen, wie aktiv Unternehmen bei der Umsetzung von CCU sind. Die Fülle und Qualität der Bewerbungen hat den Beirat überrascht und inspiriert und die Auswahl der Nominierten zu einem harten Stück Arbeit gemacht.

Als einer der Top 6-Kandidaten wurde b.fab für die Präsentation ihrer CO2-Nutzung auf der 7th Conference on Carbon Dioxide as Feedstock for Fuels, Chemistry and Polymers am 20. März 2019 in Köln ausgewählt. Zu den weiteren weltweit nominierten Kandidaten gehören außerdem: LanzaTech (USA), Carbicrete (Kanada), Nordic Blue Crude (Norwegen), Gensoric (Deutschland) und CCm Technologies (England).

05.02.2019

Wir freuen uns, dass Dr. Dahai Yu im Manager-Magazin als einer der erfolgreichsten Migranten Deutschlands genannt wurde.

Dr. Yu ist seit 2017 Mitglied im Aufsichtsrat von b.value. Außerdem war er bis 2013 Vorstandsmitglied von Evonik und ist heute unter anderem tätig als Aufsichtsratsmitglied bei Lehmann & Voss sowie Sinochem.

24.01.2019

Herzlichen Glückwunsch! Dr. Nadja Henke erhielt den Doktorandenpreis der Universitätsgesellschaft Bielefeld (UGBi) für ihre Doktorarbeit über die „Regulation der Carotinoidbiosynthese und des Metabolic Engineering für die Terpenoidproduktion in Corynebacterium glutamicum“.

17.10.2018

Crop.Evolution erhält eine nicht rückzahlbare staatliche Förderung. KMU innovativ ist ein hoch kompetitives Programm des Bundesforschungsministeriums. Diese Förderung wird als Einstiegsförderung und Co-Finanzierung unserer Entwicklungsarbeiten gewährt.

Im nächsten Schritt wollen wir eine nicht rückzahlbare staatliche Co-Finanzierung der gesamten Entwicklungsarbeiten sowie der Markeintrittsstrategie zwischen 50-80% erreichen.

16.10.2018

SenseUp hat den europäischen EARTO Innovation Award (Impact Expected) gewonnen. Die Auszeichnung erfolgt auf europäischer Ebene und umfasst nicht nur Biotechnologie, sondern sämtliche Forschungsgebiete der Helmholtz-, Fraunhofer- und weiterer europäischer Gesellschaften, ist also kein Lokalereignis.

Das erhöht die Sichtbarkeit unserer Beteiligung nach dem Gewinn des Innovationspreises NRW sicherlich und wird Ihr bei der Kundenaqkuise nützlich sein.

Das EARTO-Netzwerk zählt über 350 Forschungs- und Technologieorganisationen in mehr als 20 Ländern.

06.09.2018

Jubiläumsfeier am neuen Standort Dortmund. Die Bitop AG feiert ihr 25-jähriges Bestehen in Dortmund. Hier entsteht der neue Produktionsstandort des Kosmetikwirkstoff-Herstellers, der sich auf Extremolyte spezialisiert hat.

Lesen Sie mehr über den neuen Standort:

Neuer Standort für Bitop

11.07.2018

Gründung der Crop.Evolution GmbH. Die Crop.Evolution GmbH ist ein junges Startup-Unternehmen, welches aus und mit Beteiligung der TU Dortmund gegründet wurde. Weitere Gesellschafter sind die b.value Deutsche Biotechnologiebeteiligung AG und Prof. Dr. Kayser.

Das Unternehmen erforscht und entwickelt biotechnologische Verfahren auf Pflanzenbasis zur Herstellung wertvoller Inhaltstoffe und plant neuartige Produkte für Kosmetik, Pharmazie und Ernährung zu vermarkten.

30.04.2018

Gründung der b.fab GmbH. Die b.fab GmbH entwickelt eine neue Generation von Bioprozessen, die ausgehend von CO2, Wasser und regenerativem Strom, werthaltige Chemikalien produziert. Die mikrobielle Plattformtechnologie setzt auf herkömmliche, etablierte Produktionsorganismen, die schnell und einfach mit Hilfe der Synthetischen Biologie programmiert werden können.

Die Firma verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich des Stoffwechsel-Designs, der hochparallelen und automatisierten Bioprozessentwicklung und dem Scale-up von Bioprozessen. Die energie- und zugleich kosteneffiziente Technologie soll in Partnerschaft mit der Rohstoff- und Chemieindustrie produktspezifisch entwickelt werden.

16.04.2018

Düsseldorf, 16. April 2018 – Frühphaseninvestor b.value AG investiert in das dynamisch wachsende Biotech-Startup SenseUp.

Die b.value AG, eine Beteiligungs- und Finanzierungsgesellschaft, die auf junge Unternehmen der industriellen Biotechnologien spezialisiert ist, investiert in das dynamisch wachsende Biotech-Startup SenseUp GmbH.

2015 gegründet, entwickelt SenseUp im Rahmen eines Lizenzmodells mikrobielle Produktionsstämme für die großtechnische Herstellung z.B. von Aminosäuren.

Die patentierte SenseUp-Technologie lässt im Vergleich mit herkömmlichen Optimierungsstrategien eine 50.000 mal schneller Selektion unter relevanten Prozessbedingungen zu und erlaubt so eine maßgeschneiderte und prozessspezifische Entwicklung gebrauchsfertiger und optional gentechnikfrei erzeugter Hochleistungs-Produktionsorganismen. Insbesondere für Anwendungen im Bereich Nahrungs- und Futtermittel sind dies wichtige Vorteile für die SenseUp-Kunden. Ausdruck der sehr guten Technologie- und Unternehmensentwicklung in den ersten beiden Jahren ist der Gewinn des NRW-Innovationspreises 2016 und die BMBF-Förderung im Rahmen der Gründungsoffensive Biotechnologie (GO-Bio).

Die b.value AG versteht sich als eine treibende Kraft in der Entwicklung von Startups im Bereich der industriellen Biotechnologie und Chemie in Deutschland. Peter Kallien, Geschäftsführer der b.value AG: „Der Biotechnologie gehört die Zukunft. Wir wollen durch unsere langjährige unternehmerische Erfahrung und Branchenkenntnisse jungen Unternehmen wie SenseUp helfen, ihre Potentiale zur vollen Entfaltung zu bringen.“

Die beiden Jungunternehmer Dr. Georg Schaumann und Dr. Stefan Binder, auf deren Promotionsergebnissen die SenseUp-Technologie ursprünglich basiert, freuen sich über das in sie und ihre Technologie gesetzte Vertrauen: „Wir arbeiten mit Peter Kallien und Dr. Thomas Schwarz schon seit unseren ersten Schritten Richtung Unternehmensgründung zusammen und wissen nicht nur einen verlässlichen Investor sondern zwei kompetente Persönlichkeiten mit vielfältigen Gründungserfahrungen und umfangreichem Netzwerk an unserer Seite.“

b.value AG   Beteiligungs- und Finanzierungsgesellschaft für Biotechnologie – Die b.value AG investiert in talentierte Unternehmer, die mit Wissen, Mut und Leidenschaft aus einem Geschäftsmodell mit hoher Skalierbarkeit und disruptiven sowie geschützten Technologien ein Unternehmen aufbauen wollen. Die Beteiligungs- und Finanzierungsgesellschaft fokussiert dabei auf die Non-Pharma-Biotechnologie und Chemie in der D-A-CH-Region. Sie folgt dabei den Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz und Digitalisierung. Ziel ist der Aufbau eines langfristig orientierten Portfolios von schnell wachsenden, jungen Biotechnologie-Unternehmen.

Durch ihr Portfoliounternehmen b.experts GmbH bietet die b.value AG den Start-ups bei Bedarf neben Kapital auch eine umfangreiche Beratung und aktive Begleitung bei ihrer Unternehmensentwicklung („Company Building“). Die Art des Investments richtet sich flexibel nach den Gegebenheiten des jeweiligen Unternehmens. Reifegradunabhängig werden langfristig werthaltige Investitionen angestrebt, auch der Erwerb von Secondary Shares ist möglich. Üblicherweise erwirbt die b.value AG in der Seed Stage Minderheitsbeteiligungen und beteiligt sich hierzu gemeinsam mit Co-Investoren (Serial Entrepreneurs, Business Angels, Venture Capital-Anbieter), die die Investments durch Know-how und Kapitalbeteiligungen mittragen.

 

SenseUp Biotechnology GmbH – Die SenseUp GmbH entwickelt mikrobielle Produktionsstämme für die biotechnologische Erzeugung von Aminosäuren, Peptiden und Proteinen. Die patentierte SenseUp-Technologie ermöglicht eine optische Bestimmung der Produktivität mikrobieller Stämme auf Einzelzell-Ebene. Damit ist es möglich sehr große Zellbibliotheken in kurzer Zeit unter Prozessbedingungen zu analysieren und höchstproduktive, Upscale-kompatible Stämme zu isolieren. Auf dieser Basis bietet SenseUp seinen Kunden maßgeschneiderte Produktionsstämme, Medienformulierungen und Prozesse an.

12.09.2017

SenseUp erhält Förderung in zweiter GO-Bio-Phase. Bereits 2014 konnte die SenseUp GmbH überzeugen und erhielt einen Zuwendungsbescheid der Gründungsoffensive Biotechnologie (GO-Bio Phase I), gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung. Nun ist der Erwerb weiterer Fördergelder im Rahmen der GO-Bio Phase II bis zum Jahr 2020 gelungen.

 

01.03.2016

Die SenseUp GmbH erhält für ihre innovative Sensortechnologie den Innovationspreis des Landes Nordrhein-Westfalen. Dieser zeichnet exzellente wissenschaftliche Entwicklungsleistungen aus, die einen außergewöhnlichen Anwendungsbezug erkennen lassen.

 

Ansprechpartner

Dr. Georg Lentzen (Vorstand)

Georg.Lentzen@b-value.de

 

Peter Kallien (Vorstand)

Peter.Kallien@b-value.de

Kontakt

b.value AG

Otto-Hahn-Straße 15

44227 Dortmund

 

+49 (0) 231/79300196

Die Industrie sucht Technologien.

Wir suchen biotechnologische Investments.

Copyright 2021 b.value AG